Bezirksverband Warburg

Reinhard Pape ist neuer Bezirkskönig

Ball der Könige 2016 in Dringenberg

Bühne stellt Prinzen und Schülerprinzen – Festzug und Ball der Könige begeistert

Von August Wilhelms

Dringenberg. Die Historischen Schützenbruderschaften des Bezirks Warburg haben einen neuen Bezirkskönig. Beim Bezirkskönigs- und Prinzenschießen mit Schützenball in Dringenberg wurde Reinhard Pape, amtierender König der St. Sebastian-Schützenbruderschaft Gehrden, neuer Regent 2016/2017 der zwölf angehörigen Bruderschaften.

Die Prinzenwürde errang Steffen Rose mit 23 Ringen und Schülerprinz wurde Till Hengst mit 28 Ringen. Beide kommen von der St. Vitus-Schützenbruderschaft Bühne. Reinhard Pape löst mit seinem guten Schussbild den bisherigen Bezirkskönig Markus Auge von der gastgebenden St. Sebastian-Schützenbruderschaft Dringenberg ab und ist nun für ein Jahr Repräsentant des Bezirks Warburg. Mit 27 Ringen konnte sich Reinhard Pape vor Klaus Sauerland von der St. Nikolaus-Schützenbruderschaft Natzungen behaupten. Dieser belegte mit 26 Ringen den zweiten Platz.

Katharina Nolte-Pape wird ihrem Mann Reinhard Pape jetzt ein Jahr als Bezirkskönigin zur Seite stehen. 2017 wird dann die St. Sebastian-Schützenbruderschaft Gehrden als Heimatbruderschaft des neuen Bezirkskönigs Ausrichter des nächsten Bezirkskönigschießens sein.

Prinz Steffen Rose beerbt Marius Pfeiffer von der St. Nikolaus-Schützenbruderschaft Natzungen. Den zweiten Platz beim Prinzenschießen belegte mit 21 Ringen Kurt Brenneke von der St. Sebastian-Schützenbruderschaft Gehrden.

»Beim Schülerprinzenschießen hatten sowohl der erstplatzierte Till Hengst wie auch die zweitbeste Wettkampfteilnehmerin Claire-Sofie Goldstein von St. Sebastian-Schützenbruderschaft Borgentreich stattliche 28 Ringe vorzuweisen«, berichtete Bezirksjungschützenmeister Michael Jürgens (St. Josef Kühlsen) bei der Proklamation. Das bessere Schussbild machte dann den Bühner Till Hengst zum strahlenden Sieger. Dieser löst den bisherigen Schülerprinzen Niklas Kleinjohann von der St. Meinolf-Schützenbruderschaft Natingen ab.

Ball der Könige 2016 in Dringenberg

Vlnr.: Werner Conze (Silberbezirkskönig), Ruth Müller (seine damalige Königin), Herbert Müller (Bezirksgeschäftsführer), Steffen Rose (Bezirksprinz), Till Hengst (Bezirksschülerprinz), Katharina Nolte-Pape (Bezirkskönigin), Reinhard Pape (Bezirkskönig), Matthias Gockeln (Bezirksbundesmeister).

Bezirksbundesmeister Matthias Gockeln (St. Kilian Helmern) gab unter dem großen Beifall einiger hundert Schützen und weiterer Gäste die neuen Majestäten des Bezirks bekannt und überreichte mit seinem Vorstandsteam die Insignien der Bezirksmajestäten wie die Königs- und Prinzenketten.

Die drei neuen Würdenträger werden nun den Bezirk Warburg auf der nächsten Wettkampfebene vertreten. So nimmt Bezirkskönig Reinhard Pape am Bundeskönigschießen und Bundesfest der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften teil und kann dort den Diözesan- oder sogar den Bundestitel erringen. Im Verhinderungsfall rückt der zweitplazierte Natzunger Schützenkönig Klaus Sauerland nach und vertritt Reinhard Pape beim Schießen um die Würde des Bundeskönigs.

Bezirksprinz Steffen Rose und Bezirksschülerprinz Till Hengst haben sich durch ihre Schießleistungen die Teilnahme beim Schießen des Diözesanjungschützentages erkämpft.

Das Fest der großen Schützenfamilie begann mit einer Messe mit den beiden Pfarrern Werner Lütkefend und Hubertus Rath in der ehrwürdigen Pfarrkirche Mariä Geburt zu Dringenberg. Dabei hatte Bezirkspräses Werner Lütkefend in Zeiten schwindenden Glaubens mahnende Worte für seine Schützenbrüder gefunden und die Erhaltung der Werte in den Vordergrund gestellt. »Unsere Kirche macht Mut zur ewigen Heimat. Den Bruderschaften stellt sich die wichtige Aufgabe unsere christlichen Werte zu schützen. Nehmen wir uns Zeit für Gott – den Garanten unseres Lebens«, so Lütkefend.

Zum Bezirkskönigschießen waren nicht nur die amtierenden Könige und Prinzen der Schützenbruderschaften aus Altenheerse, Borgentreich, Bühne, Dringenberg, Gehrden, Helmern, Kühlsen, Manrode, Muddenhagen, Natingen, Natzungen und Siddessen gekommen. Auch die Königinnen und Hofstaate waren unter dem Kommando von Oberst Frank Thuns und Feldwebel Marco Sievering und den Klängen des Musikvereins Auenhausen sowie des Spielmannszuges und des Fanfahrenzuges Dringenberg zum großen Festzug und Schützenball in der Dringenberger Zehntscheune aufmarschiert.

Ball der Könige 2016 in Dringenberg

Vlnr.: Hubertus Pape (Bezirkskönig 2007/2008), Marcel Beller (Bezirkskönig 2010//2011), Markus Auge (Bezirkskönig 2015/2016), Franz Schöttler (Bezirkskönig 1961-1964), Manfred Falke (Bezirkskönig 1999/2000), vorn: Melanie Auge (Bezirkskönigin 2015/2016).

Mit Freude war die stellvertretende Bürgermeisterin Christa Heinemann zum Bezirksfest der Schützen gekommen. »Ich habe viele Aufgaben, aber diese Parade, die schönen Königspaare und Hofstaate – das war eine der schönsten Aufgaben bis jetzt«, sagte sie und meinte zu Markus und Melanie Auge gewandt: »Ihr wart ein wunderbares Bezirkskönigspaar.«

Mit Werner Conze und Ruth Müller, damals noch Ruth Kremper, von der St. Sebastian-Schützenbruderschaft Borgentreich, konnte das Bezirkskönigspaar von 1991 geehrt werden. Der Silberkönig Werner Conze erhielt den Jubiläumsorden, seine damalige Königin Ruth Müller wurde ein Blumenstrauß überreicht.

Bilder vom Ball der Könige 2016 in Dringenberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*