Bezirksverband Warburg

Weihnachten 2016

Der Hohe Dom zu Paderborn

Liebe Schützenfreunde des Bezirks Warburg,

eigentlich wollte ich mit diesem Beitrag allein die Weihnachtsgrüße unseres Bezirksbundesmeisters Matthias Gockeln übersenden. Er spricht darin vom Fest der Hoffnung und der Zuversicht. Nach dem gestrigen Anschlag in Berlin bin ich auf Worte unseres Ehrenbundespräses und jetzigen Erzbischofs von Berlin, Heiner Koch, gestoßen:

„Mit Christi Geburt feiern wir die Weihnachtsnacht. Und es ist vor 2000 Jahren Nacht gewesen, nicht nur im zeitlichen Sinn des Tagesablaufs, sondern eine Nacht der Ratlosigkeit der Ohnmacht des Volkes Israel. Und mitten in diese Nacht hinein ist Gott gekommen. Auch in Berlin ist Weihnachten, aber nach dem schrecklichen Ereignis ist es ein anderes Weihnachtsfest – eines, das getrübt ist, geprägt von der Gebrechlichkeit des Friedens und der Menschlichkeit. Was für Weihnachten gilt, gilt jetzt auch für Berlin – es ist Nacht.“

Wünschen wir besonders allen Betroffenen der schrecklichen Tat von Berlin Hoffnung und Zuversicht aus der Weihnachtsbotschaft, auch wenn sich alle Umstände nicht sofort verändern lassen, wie Matthias es schreibt.

In diesem Gedenken Euch, Euren Familien und der ganzen Schützengemeinschaft ein fried- und hoffnungsvolles Weihnachtsfest

Herbert Müller
Bezirksgeschäftsführer

Weihnachtsgrüße des Bezirksbundesmeisters Matthias Gockeln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*